//
Chris Carter James Peisker - Wurst selbst gemacht - Kalorienpalast

WURST-Selbst Gemacht von Chris Carter und James Peisker
Das Buch wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt.

2000 1333 Kalorienpalast

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, doch das Grillen hat noch nicht aufgehört. Der Metzger des Vertrauens freut sich über regen Absatz an Grillwurst, Steak und diversen anderen Köstlichkeiten. Doch was mich immer daran stört, ist das man wenig Einfluss auf den Geschmack hat. Am meisten fällt mir das bei der Wurst auf. Entweder sie schmeckt oder nicht. Bei der Suche nach einem guten Buch, bin ich dann über das Buch „Wurst- Selbst Gemacht“ vom Verlag Falken gestolpert.
In seinem roten Einband und dem im Vintage-Stil gestalteten Buchcover ist es auch unübersehbar. Stabil gebunden eignet es sich auch dazu, auf der Arbeitsplatte liegen zu bleiben.

Inhalt

Ein kurzer Blick in das Inhaltsverzeichnis verrät den Aufbau und zeigt auch, dass sich die Verfasser wenig mit Theorie aufhalten, sondern den Leser schnell an die Praxis heranführen wollen. Angefangen von dem notwendigen Equipment, bis zu ein paar Techniken ist alles schnell und bilderreich erklärt. Die beiden Autoren Chris Carter und James Peisker gehen da ziemlich pragmatisch an das Werk. Als ausgebildete Köche und Inhaber der Metzgerei „Porter Road Butcher“ wissen die beiden von was sie uns erzählen und erklären in eindeutigen Anweisungen, welche Schritte zu befolgen sind um eine wirklich gute Wurst selbst herzustellen. Dabei legen sie großen Wert auf die Qualität und Herkunft des Fleisches. Man kann in ihren Erklärungen gut spüren, dass Ihnen die Themen Nachhaltigkeit, Tierwohl und Qualität wichtig sind und sie dies auch in ihren Rezepten voraussetzen.

Rezepte

Die Rezepte selbst sind gut strukturiert. Jedes Rezept der beiden hat eine Geschichte, die teilweise echt skurril und interessant zu lesen sind. Die Zutaten für die einzelnen Rezepte sind nicht exotisch und jede gut sortierte Küche, hat diese sicher zu Hause. Die Zubereitung ist schön ausführlich und in Schritte unterteilt und damit gut nachvollziehbar.
Mit Timo zusammen habe ich zwei Rezepte ausprobiert und wir beide waren von den Ergebnissen echt angetan!selbst gemachte Wurst
Ausser einzelnen Wurstsorten, finden sich auch noch Rezepte zu Pasteten und vollständigen Gerichten in dem Buch. Von der „nur Wurst“ bis zum vollwertigen Gericht  ist also alles enthalten.

Unser Fazit
4.7 / 5 Unsere Wertung
Pro
Übersichtlich Aufgeteilt
Viele Bilder und gute Erklärungen
Rezepte für Einsteiger bis Profi
Contra
Einband könnte schmutzabweisender sein
Zusammenfassung
Das Buch ist der spannende Einstieg in das Thema Wurstherstellung. Die Autoren vermitteln das Thema mit einfachen Worten, pragmatisch und genau und setzen dabei keine Spezialkenntnisse oder besondere Fertigkeiten voraus. Dies erkennt man auch besonders an der Auswahl der verwendeten Werkzeuge und Geräte. Wer einen Fleischwolf hat, kann selbst Wurst herstellen ist ihr Credo. Die Rezepte sind ausgewogen, von der einfachen Bratwurst bis zur Südstaaten-Spezialität ist alles zu finden. Dabei machen beide immer wieder klar, dass man selbst einfach nur neugierig, aufgeschlossen und experimentierfreudig sein muss um tolle Wurst, Pasteten oder Gerichte herzustellen. Eine klare Buchempfehlung für alle, die bisher dachten "Wurst kann nur der Metzger!". Wir können es jetzt auch. Danke!
Das Buch ist im Verlag "Falken" erschienen und trägt die ISBN 978-3-8068-3611-0 und kostet 19,99 Euro.
Einband
Layout
Inhalt
Print Friendly, PDF & Email

Mark

Mark ist der einsame Koch am Herd. Es passt einfach niemand daneben. Er probiert neue Gartechniken oder straft Küchengeräte mit Verachtung,wenn sie nicht ordentlich funktionieren. Er hasst Thermomix und liebt seine Kenwood. In Haus & Garten ist er der Technikfreak der versucht alles zu automatisieren, zu steuern und zu bewegen. Sei es Smarthome, Smartphone oder Smartwatch er probiert es aus.

Alle Beiträge von:Mark

Mark

Mark ist der einsame Koch am Herd. Es passt einfach niemand daneben. Er probiert neue Gartechniken oder straft Küchengeräte mit Verachtung,wenn sie nicht ordentlich funktionieren. Er hasst Thermomix und liebt seine Kenwood. In Haus & Garten ist er der Technikfreak der versucht alles zu automatisieren, zu steuern und zu bewegen. Sei es Smarthome, Smartphone oder Smartwatch er probiert es aus.

Alle Beiträge von:Mark