//
Wurmkiste - Kompostwürmer - Kalorienpalast

Was machen eigentlich unsere Kompostwürmer?

1920 1280 Kalorienpalast

Als wir die Kompostwürmer im letzten Jahr in die Wurmkiste Kiste gesetzt haben, sah zwar alles gut aus, aber wir hatten dennoch viele Fragen. Wie empfindlich sind die Tiere? (Temperatur, Feuchtigkeit, Futter, etc…) Was ist mit Schimmel, Ungeziefer oder unangenehmem Geruch? Wie gut passt die Kiste in den Alltag?
Fragen über Fragen. Jetzt haben wir Antworten aus der Praxis.

Wie empfindlich sind die Kompostwürmer?

Unsere erste Erkenntnis ist die, dass die Würmer robuster sind, als gedacht. Sie passen sich anscheinend sehr gut den aktuellen Bedingungen an. Wir hatten sie im Umzugsstress auch einmal  über eine Woche lang komplett vergessen. Aber es ist nichts passiert. Auch mit der Fußbodenheizung in unserer neuen Wohnung kommen die Kompostwürmer gut zurecht. Generell füttern wir sie mit dem, was da ist. Das kann mal viel sein, aber auch mal wenig. Mittlerweile wandert teilweise auch Grünschnitt vom Hochbeet mit in die Kiste. Ab und an gibt es mal ein bisschen Zeitungspapier.
Wurmkiste - Kompostwürmer - KalorienpalastJetzt an den warmen Tagen in Mai und Juni hatten wir das Gefühl, dass es die Würmern gerne etwas kühler gehabt hätten. Das innere der Kiste schien ein wenig zu schwitzen die aber die Würmer haben trotzdem einen vitalen Eindruck gemacht.
Alles in allem kann man sagen, dass wir nicht grade Helicopter-Eltern sind, eher im Gegenteil. Unsere Kompostwürmer haben ihre Ruhe und beschäftigen sich mit Verdauen und Vermehren.

Gibt es unangenehme Begleiterscheinungen?

Die zweite Erkenntnis war, dass Schimmel und Geruch auch kein Thema sind. Weder an der Kistenwand, noch im Bereich der Würmer ist Schimmel gewachsen. Geruch ist auch kein Problem. Die Kiste ist fast geruchslos. Es riecht ganz leicht nach frischer Erde, wenn man die Kiste öffnet. Aber das ist ja nicht unangenehm.
Wie in der Anleitung von Wurmkiste.at beschrieben, gab es ein paar zusätzliche Bewohner. Die sind aber in der Kiste geblieben und haben nicht gestört. Das scheint irgendwie mit dazu zu gehören.

Wurmkiste - Kompostwürmer - Kalorienpalast - DSC00460

Die Kompostwürmer im Alltag

Die Kiste passt gut zum Ablauf in der Küche. Das einzige, was man anpassen muß, ist dass man zwischen rohem und gekochtem Abfall trennt. Die Würmer brauchen Rohkost! Aber davon abgesehen passt alles gut zusammen.
Wir füttern die Würmer 2 – 3x in der Woche. Immer wenn wir fertigen Kompost sehen, geben wir neuen Grünabfall dazu, so dass immer eine ca. 5cm dicke Deckschicht vorhanden ist. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es ausreicht, alles nur grob zu zerkleinern, grade so, dass es kistengerecht ist. Die Kiste ist schließlich kleiner als ein Komposthaufen im Garten.  Wegen dieser Deckschicht haben wir auch darauf verzichtet, die Hanfmatte zu ersetzen, die nach gut 3 Monaten selbst kompostiert war.

Der fertige Kompost

Wurmkiste - Kompostwürmer - Kalorienpalast

Ich hatte es schon eine Weile vor mir hergeschoben, den Kompost zu ernten. Sonntag Morgen habe ich dann die Kiste auf die Terrasse getragen (schwer!), einen Eimer bereit gestellt, Handschuhe angezogen und los ging’s.
Ich hatte keine wirkliche Idee, wie viel Kompost da auf mich wartete. Wie in der Anleitung beschrieben, hatte ich schon vor einiger Zeit den grünen Korb-Einsatz in die Kiste gesetzt. Das frische ‚Wurmfutter‘ kam dann in den grünen Korb. Nach und nach sind die Würmer dann in den Korb gewandert.
Mit dem grünen Einsatz ließen sich die Würmer und der halbfertige Kompost jetzt prima herausnehmen. Darunter war dann fast nur fertiger Kompost mit einigen Würmern. Als erstes ist mir aufgefallen, dass alles unter dem Einsatz sehr fest gepackt war. Da sollte ich wohl beim nächsten Mal nicht so lange warten.
Wurmkiste - Kompostwürmer - KalorienpalastDer Kompost ließ sich aber problemlos aus der Kiste nehmen. Er fühlte sich relativ feucht und etwas klebrig an. Ich war dann doch überrascht über die Menge. Es waren mehr als 10 Liter frischer Kompost. Kein Wunder, dass die Kiste so schwer war. Und das war das Ergebnis bei eher sparsamer Fütterung.

In der Schublade unter den Würmern hatte sich, wie in der Anleitung beschrieben, Flüssigkeit gesammelt. Das ist dann quasi Flüssigdünger für das Hochbeet.Wurmkiste - Kompostwürmer - Kalorienpalast

Wie geht’s weiter?

Den Inhalt der grünen Kiste habe ich dann einfach zurück in die Wumkiste geschüttet. Das war dann quasi wie zu Anfang, als ich die Kiste gebaut hatte.
Der fertige Kompost und ein paar Kompostwürmer haben ein neues zu Hause auf dem Hochbeet gefunden. Meine Tomaten und die anderen Pflanzen werden sich freuen. So schnell wie die Würmer sich entwickeln, wird es wohl nicht bei der einen Komposternte in diesem Jahr bleiben. Wurmkiste - Kompostwürmer - Kalorienpalast

Print Friendly, PDF & Email

Timo

Ich mag die Herausforderung und probiere mich deshalb besonders an französischem Feingebäck und der Patisserie allgemein. Das muss nicht immer gut gehen. Das Spiel mit Aromen reizt mich sehr und so verirrt sich auch mal Kürbiskernöl und Pfeffer in ein Gebäck, Lavendel in eine Eiscreme oder Thymian in die Marmelade. Für mich muss eine Speise schön angerichtet sein, jedoch nicht zum Kunstwerk stilisieren. Food setze ich gerne in rechte Licht und verewige es digital. Je nach Ergebnis ist das gar nicht so einfach…

Alle Beiträge von:Timo

Timo

Ich mag die Herausforderung und probiere mich deshalb besonders an französischem Feingebäck und der Patisserie allgemein. Das muss nicht immer gut gehen. Das Spiel mit Aromen reizt mich sehr und so verirrt sich auch mal Kürbiskernöl und Pfeffer in ein Gebäck, Lavendel in eine Eiscreme oder Thymian in die Marmelade. Für mich muss eine Speise schön angerichtet sein, jedoch nicht zum Kunstwerk stilisieren. Food setze ich gerne in rechte Licht und verewige es digital. Je nach Ergebnis ist das gar nicht so einfach…

Alle Beiträge von:Timo