//
Kalorienpalast | Unser "must-have" für den Sommer image 1

Unser „must-have“ für den Sommer

1500 1000 Kalorienpalast

Habt Ihr auch ein kulinarisches „must have“ für den Sommer? Jeder hat doch ein paar Dinge, die im Sommer zum Picknick oder zum Grillen immer dabei sein müssen.
Der eine schwört auf Ketchup. Der andere braucht die klassische Kräuterbutter. Wieder andere können nicht ohne Senf und dem Puristen reicht ein Stück frisches Brot zum glücklich sein. Alles ist gut. Es kommt auf die Abwechslung an. Heute zeigen wir euch, wie unser Sommer schmeckt.

Saucen

DSC04737_bearbeitetFür uns ist es gar nicht so einfach den einen perfekten Begleiter, für Gegrilltes und zum Picknick auszuwählen. Zwei interessante Kandidaten haben wir Euch ja bereits vorgestellt.
Da aber aller guten Dinge drei sind, haben wir uns noch ein drittes Rezept überlegt. Es sollte etwas fuchtiges und würziges zugleich werden. Dabei sollte es aber gleichzeitig einen Gegenpol zur süß rauchigen BBQ-Sauce mit Whiskey und dem nussig würzigen Bärlauch-Pesto bilden. Wir haben ein bisschen getüftelt und probiert. Das Ergebnis ist eine fruchtig pikante BBQ-Sauce.

Hier gehts zum Rezept

Alle drei Saucen stehen bei uns auf Vorrat im Kühlschrank. Leider gibt es beim Bärlauchpesto ein kleines Nachschubproblem, weil die Bärlauch-Saison vorbei ist. Da experimentieren wir aber schon an einem würdigen Nachfolger für den Sommer.

Butter

Nicht weniger wichtig, als die Frage nach der richtigen Sauce ist die Frage nach der richtigen Kräuterbutter. Für die meisten ist Kräuterbutter eher nicht so ein großes Experimentierfeld. Gemischte Kräuter, Salz, Butter fertig! Da kann man im Grunde ja auch nichts falsch machen. Abwechslung sucht man da aber vergebens. Wer uns kennt, der weiß, dass wir auf der Suche nach den leckersten Kalorien sind.

Mit den richtigen Geschmacksnuancen in der Butter kann aus einem einfachen gegrillten Steak oder einem frischen Stück Brot ein richtiges Gaumen-Erlebnis werden. Für uns sind das in diesem Sommer auf jeden Fall die drei Sorten: Schnittlauch-Speck, Zitrone-Petersilie und Tomate-Chili.

Hier gehts zum Rezept

Pizzabrötchen

Sie sind lecker. Dazu sind sie relativ schnell gemacht und bei uns im Freundeskreis sind sie ein kleiner Favorit. Die Rede ist von unseren Pizzabrötchen. Im Prinzip ist es der Teig, den wir auch für selbst gemachte Pizza nehmen. Für die Brötchen wird der Teig einfach zu kleinen Brötchen geformt und kurz gebacken.
Mit ein wenig Sesam oder Chiliflocken bestreut kommen auch noch zusätzliche Aromen ins Spiel. Röstzwiebeln oder Speck im Teig machen die Brötchen zu einem herzhaften Snack. Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Hier gehts zum Rezept

Timo

Ich mag die Herausforderung und probiere mich deshalb besonders an französischem Feingebäck und der Patisserie allgemein. Das muss nicht immer gut gehen. Das Spiel mit Aromen reizt mich sehr und so verirrt sich auch mal Kürbiskernöl und Pfeffer in ein Gebäck, Lavendel in eine Eiscreme oder Thymian in die Marmelade. Für mich muss eine Speise schön angerichtet sein, jedoch nicht zum Kunstwerk stilisieren. Food setze ich gerne in rechte Licht und verewige es digital. Je nach Ergebnis ist das gar nicht so einfach…

Alle Beiträge von:Timo

Timo

Ich mag die Herausforderung und probiere mich deshalb besonders an französischem Feingebäck und der Patisserie allgemein. Das muss nicht immer gut gehen. Das Spiel mit Aromen reizt mich sehr und so verirrt sich auch mal Kürbiskernöl und Pfeffer in ein Gebäck, Lavendel in eine Eiscreme oder Thymian in die Marmelade. Für mich muss eine Speise schön angerichtet sein, jedoch nicht zum Kunstwerk stilisieren. Food setze ich gerne in rechte Licht und verewige es digital. Je nach Ergebnis ist das gar nicht so einfach…

Alle Beiträge von:Timo