Jeder, hat als Kind einen Traumberuf. Sei es Astronaut, Polizist, Lokomotivführer oder Feuerwehrmann. Die Träume seines Kindes zu erfüllen, liegt auch Jürgen am Herzen und so bat er Timo und mich, für seinen Sohn Hendrik zu seinem vierten Geburtstag eine Feuerwehr zu basteln. Wir hatten, ganz zu Beginn unserer ersten Versuche mit Motivtorten, schon einmal eine Feuerwehr- Torte gebaut und so wussten wir schon einigermaßen was auf uns zukommt.

Die Füllung

Jürgen wünschte sich für seinen Sohn zuerst eine Käsekuchenfüllung. Sicher ist das eine leckere Füllung, doch in einer Torte als Creme nur sehr schwer zu verwirklichen. Wir einigten uns dann auf eine Vanille-,  und Schokocreme. Wir wählten hierzu eine Swiss Meringue Creme, da diese nicht zu süß und auch fondanttauglich ist. Cremes mit zuviel Wassergehalt, (wie die normale Buttercreme mit Pudding) lösen in der Regel den Fondant auf und wer wünscht sich schon eine Torte an der Fondant runterfliesst?

Hier gehts zum Rezept für Swiss Meringue Buttercreme

Die Böden

Die Tortenböden wurden mit dem “Wunderkuchen”- Rezept gebacken, dass einen stabilen, luftigen Boden ergibt und der sich sehr gut für Motivtorten eignet. Dieser lässt sich auch sehr gut aromatisieren. Wir backten hellen und dunklen Boden.

Hier gehts zum Rezept für den Tortenboden

Die Dekoration

Die Dekoration ist aus Fondant von Callebaut und selbst hergestellter Blütenpaste, ebenso der Feuerwehrmann. Die Farben sind von Wilton.
Schon drei Tage vor der eigentlichen Herstellung der Böden und der Creme, wurde Dekoration modelliert. Blütenpaste und Fondant benötigen ihre Zeit zum trocknen und damit stabil werden.
Das Cakebord bzw. die Tortenplatte wurde mit Fondant bezogen und dann mit Airbrush bemalt.

Hendrik hat sich heute sehr über seine Torte gefreut und wir hoffen, sie hat ihm gut geschmeckt. Mal sehen, welchen Traumberuf er nächstes Jahr hat. Wir lassen uns überraschen!

Fertige Feuerwehr- Torte
Fertige Feuerwehr- Torte
Die überzogene Torte
Die überzogene Torte
Print Friendly, PDF & Email