Kennt Ihr Spooning? Das ist ein Trend aus Amerika. Es geht um Keksteig, der roh gegessen wird. In Köln gibt es schon Spooning-Läden wo man den Teig kaufen kann. Als Fertigmischung stehen jetzt auch die ersten Produkte im Supermarkt. Ich habe die Caramel ‘n’ Salt Variante von Spooning Cookie Dough mitgenommen und wollte wissen, was es damit auf sich hat.

Keksteig zum Löffeln – Was haben wir da eigentlich gekauft?

Für rund 4€ bekommt man einen kleinen Becher mit einer Pulvermischung darin. Ein Blick auf die Zutatenliste, verrät, was alles in der Mischung steckt. Mehl, Zucker Karamel, Emulgatoren, Aroma, Salz und noch ein paar andere Zusatzstoffe. Da ist eigentlich alles drin, was man auch für Kekse braucht. Ok, es ist kein Backpulver enthalten. Das braucht man ja auch nicht. Zugegeben werden muß nur noch etwas Wasser und Margarine. Der Teig soll dann mit einem Handmixer geknetet werden. Alternativ soll man auch alles mit einem Löffel im Becher verrühren können.
Ich bin gespannt auf den Inhalt des Bechers.

Deckel auf und los

Nach dem Öffnen gab es dann zuerst einmal sehr viel Luft zu sehen. Die Mischung füllte weniger als die Hälfte des Bechers. Ich frage mich, wie mein Mixer wohl mit der kleinen Menge klar kommt. Der Geruch bestätigt, was die Zutatenliste schon verraten hat. Hier wird mit viel Aroma gearbeitet.
Für die Zubereitung entscheide ich mich dann für die Variante: “Löffel im Becher”. Ich gebe Margarine und Wasser dazu und rühre. Leicht geht es nicht unbedingt, weil der Teig relativ fest ist. Aber immerhin habe ich nach ca. 5 Minuten, etwas Mühe und ein wenig Schweinerei auf dem Boden, etwas im Becher, was man tatsächlich einen Teig nennen kann. Auch wenn der Becher sehr groß im Verhältnis zur Mischung erscheint, ist er zum Rühren aber fast zu klein.Spooning - Keksteig zum Löffeln

Der fertige Teig

Jetzt wurde es ernst: Mein erster Keksteig zum Essen, ohne dass daraus Kekse werden sollten. Der Teig ist krümelig, sehr süß und für meinen Geschmack viel zu sehr aromatisiert. Ehrlich gesagt bin ich ratlos. Irgendwie ist es Keksteig. An dem Teil des Tests hält der Produktname (Keksteig zum Löffeln), was er verspricht.Spooning - Keksteig zum Löffeln
Aber es ist nicht das, was ich mag, wenn ich beim Keksbacken, vom Teig nasche. Auch fühlt es sich einfach seltsam an, löffelweise Keksteig in sich hinein zu schaufeln.
Immerhin sind es ca. 220g Teig; ganze 880 kcal. Laut Packung soll es 4 Portionen geben. Aber wie stellt sich der Hersteller das in der Praxis vor. Es ist nichts angegeben, wie lange der zubereitete Teig haltbar sein soll. Also ist er zum Sofortverzehr gedacht. Das heißt dann, dass man je nach Beziehungsstatus mindestens 2-3 keksteigsüchtige Freunde zur Keksteigparty einladen muß? Oder man isst einfach die ganze Packung und lässt idealer Weise eine Mahlzeit aus, wenn man nicht aufgehen möchte wie ein Hefeteig.

Mein Fazit
0.7 / 5 Unsere Wertung
Pro
schnelle Zubereitung
Contra
zu süß und künstlicher Geschmack
Fertigmischung, in der nichts besonderes steckt
Vom Keksteig zum Löffeln bin ich enttäuscht. Die schnelle Zubereitung war der einzige positive Aspekt für mich. Ich weiss immer noch nicht, warum es dieses Produkt überhaupt gibt. Ich bin für mehr Kekse auf dieser Welt und gebe mich nicht mit halben Sachen zufrieden. Backt selber Kekse, dann gibt es auch Teig zum Naschen.
Spooning und der Keksteig zum Löffeln - Einmal und nie wieder.
Aussehen
Geschmack
Zubereitung
Zusatzstoffe/ Aromen
Preis
Print Friendly, PDF & Email