//
page

Schwarzwälder Kirschwasser

1500 960 Kalorienpalast

Was wäre der Schwarzwald ohne das berühmte Kirschwasser? Unsere Suche nach diesem wunderbaren Produkt hat uns in die Nähe von Freiburg geführt. Genau genommen in das kleine Städtchen Staufen. Obwohl das Wetter nicht ganz mitgespielt hat, wurde es ein toller Tag.

In der Region verwurzelt

DSC04429-2

Innenhof

Mitten in Staufen liegt die Hausbrennerei Alfred Schladerer. Der Geburtsort der heutigen Firma liegt im Gasthof „Kreuz-Post“ im Herzen von Staufen. Aus diesem Gasthof erwuchs innerhalb von 6 Generationen eine weltweit bekannte Marke. Nur einen Steinwurf entfernt liegt nun das heutige Firmengelände. Wenn man den Hof betritt, merkt man, dass man nicht in einem Industriehof steht. Es sieht alles sehr beschaulich, fast bäuerlich aus.
Daniel von der Brennerei empfängt uns sehr herzlich im Hof und bestätigt unseren Eindruck, in dem er uns eine kurze Übersicht über die Geschichte des Unternehmens und der Familie Schladerer und deren tiefe Verwurzelung in die Stadt und Region gibt. Das Unternehmen legt bis heute sehr viel Wert auf die regionale Herkunft der Rohstoffe. Die gesamte Produktion findet traditionell handwerklich hier an Ort und Stelle statt. Daniel zeigte und erklärte uns alle Stationen die das Kirschwasser durchläuft, bevor es in die berühmten Flaschen gefüllt wird. Die eckige Flasche für Obstbrände aus dem Schwarzwald ist übrigens eine Erfindung aus dem Hause Schladerer. Seit den 30ern ist sie das Erkennungsmerkmal für die Brennerei und wurde seit dem oft kopiert.

Keine Geheimnisse, sondern ein tolles Produkt

DSC

Lagerung Edelstahltanks

Es war schon sehr Eindrucksvoll, wie offen wir bei Schladerer empfangen wurden. Bei unserem Rundgang durften wir in alle Bereiche hineinschauen. Es ist auch nicht ganz selbstverständlich, wenn wir als Food-Blogger vom Leiter des Marketings persönlich eine Führung bekommen.
Daniel, der übrigens auch aus Köln kommt, erzählte uns von vielen Veränderungen, die in der Firmengeschichte immer wieder gemeistert werden mussten. Neben wechselnden Geschmackstrends, denen sich das traditionelle Kirschwasser stellen musste, ist in den über 150 Jahren seit Gründung der Firma auch auf technischer Seite einiges passiert. So reifen zum Beispiel die Brände für das berühmte Kirschwasser nicht mehr wie ursprünglich in Glasballons, sondern in Edelstahltanks. In den Tanks daneben finden sich auch die vielen anderen Brände des Sortiments. Für die Premium-Spezialitäten des Hauses sind traditionelle Gefäße aus Steingut und Holz vorbehalten.
Wenn man das fertige Produkt später im Handel sieht, hat man nur schwer eine Vorstellung davon, wie viele Arbeitsschritte, Handgriffe und Zeit nötig sind, um ein hochwertiges Produkt herzustellen.

Mehr als Kirschwasser

Wie schon kurz erwähnt, gibt es bei Schladerer nicht nur Kirschwasser. Auch Birnen, Zwetschgen Mirabellen, Himbeeren und anderes Obst wird veredelt.
Als kleine Überraschung hat sich übrigens auch der Himbergeist herausgestellt. In Gedanken war ich direkt bei einem Dessert oder Pralinen. Also wundert euch nicht, wenn Kirschwasser und Himbergeist demnächst in einem Rezept auftauchen.

Print Friendly, PDF & Email

Timo

Ich mag die Herausforderung und probiere mich deshalb besonders an französischem Feingebäck und der Patisserie allgemein. Das muss nicht immer gut gehen. Das Spiel mit Aromen reizt mich sehr und so verirrt sich auch mal Kürbiskernöl und Pfeffer in ein Gebäck, Lavendel in eine Eiscreme oder Thymian in die Marmelade. Für mich muss eine Speise schön angerichtet sein, jedoch nicht zum Kunstwerk stilisieren. Food setze ich gerne in rechte Licht und verewige es digital. Je nach Ergebnis ist das gar nicht so einfach…

Alle Beiträge von:Timo

Timo

Ich mag die Herausforderung und probiere mich deshalb besonders an französischem Feingebäck und der Patisserie allgemein. Das muss nicht immer gut gehen. Das Spiel mit Aromen reizt mich sehr und so verirrt sich auch mal Kürbiskernöl und Pfeffer in ein Gebäck, Lavendel in eine Eiscreme oder Thymian in die Marmelade. Für mich muss eine Speise schön angerichtet sein, jedoch nicht zum Kunstwerk stilisieren. Food setze ich gerne in rechte Licht und verewige es digital. Je nach Ergebnis ist das gar nicht so einfach…

Alle Beiträge von:Timo