//
Rapid Infusion - Kalorienpalast

Rapid Infusion für Cocktails und mehr

2000 1333 Kalorienpalast

Was haben Cocktails und ein Sahnesyphon gemeinsam? Auf den ersten Blick ist das vielleicht nicht viel, wenn man dabei nur an Schlagsahne denkt. Aber auf den zweiten Blick sind zum Beispiel Cocktails die Möglichkeit, ein Gerät zu nutzen, was in vielen Haushalten steht, aber meist nur an drei Feiertagen im Jahr zum Einsatz kommt. Dabei geht es um „Rapid Infusion“. Das klingt vielleicht etwas medizinisch, hat aber damit gar nichts zu tun. Rapid Infusion ist nichts anderes, als die die Aromatisierung von Flüssigkeiten. Das kann Wasser, Alkohol oder Öl sein. Das Aroma stammt beispielsweise aus Kräutern, Gewürzen oder Früchten. Der Phantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Das ganze passiert sehr schnell, einfach und ohne Kochen. Und wozu soll das gut sein? Man kann damit Öle aromatisieren, die dann tropfenweise einen besonderen Geschmack ins Essen bringe. Für Cocktails kann man zum Beispiel die empfindlichen Aromen frischer Zutaten „trinkbar“ machen.

Rapid Infusion ist keine Raketenwissenschaft

Technisch gesehen ist Rapid Infusion eine Extraktion der flüchtigen Aromastoffe mit dem Gas Distickstoffmonoxid. Jetzt kommt die Gute Nachricht. Man braucht dazu kein Labor. Man braucht tatsächlich nur einen hochwertigen Sahnesyphon. Das ist alles. In den Kapseln, die normalerweise auf den Sahnesyphon geschraubt werden, ist schon das richtige Gas enthalten. In der Sahne sorgt es dafür, dass sie fertig aufgeschlagen aus der Düse kommt. Bei der Rapid Infusion bringt das Gas die leicht flüchtigen Aromastoffe z.B. aus Kräutern heraus und trägt sie in die Flüssigkeiten, die aromatisiert werden sollen. Man braucht also immer eine Flüssigkeit, die aromatisiert werden soll und einen eher festen Aromaträger. Beides kommt zusammen in den Sahnesyphon. Dann wird die Gaspatrone aufgeschraubt, die Flasche kräftig geschüttelt und alles 20-30 Minuten stehen gelassen. Dabei wird das Gas unter Druck in der Flüssigkeit gelöst und dringt auch in die festen Aromaträger ein. Wenn der Druck vom Syphon abgelassen wird, wird das Distickstoffmonoxid wieder gasförmig, nimmt dabei aber die Aromen mit, die dann die Flüssigkeit aromatisieren. Jetzt gibt man die Flüssigkeit durch ein Sieb und das war es auch schon.

Rapid Infusion und Cocktails

Wenn man nach Rezepten sucht, in denen Rapid Infusion zum Einsatz kommt, landet man zwangsläufig auch bei Cocktails. Nicht, dass der ganze Cocktail darin zubereitet wird. Aber spezielle Zutaten bekommen so einen tollen Aroma-Kick. Ein Rezept für aromatisierten Vodka hat mich da auf die Idee zu Kaffeelikör gebracht. Für manche Cocktails braucht man den, aber ich wollte mir dafür keine große Flasche kaufen. Das wurde dann mein erster Versuch. Ich habe mir ein Rezept mit Cachaça als Basis überlegt. Nach 20 Minuten hatte mein Cachaça sowohl Farbe, als auch Geschmack angenommen. Mit Sirup gemischt gab es einen tollen Likör.

Jetzt steht einem „white Russian“ und einem „Espresso Martini“ nach Art des Hauses nichts mehr im Weg.

Print Friendly, PDF & Email

Timo

Ich mag die Herausforderung und probiere mich deshalb besonders an französischem Feingebäck und der Patisserie allgemein. Das muss nicht immer gut gehen. Das Spiel mit Aromen reizt mich sehr und so verirrt sich auch mal Kürbiskernöl und Pfeffer in ein Gebäck, Lavendel in eine Eiscreme oder Thymian in die Marmelade. Für mich muss eine Speise schön angerichtet sein, jedoch nicht zum Kunstwerk stilisieren. Food setze ich gerne in rechte Licht und verewige es digital. Je nach Ergebnis ist das gar nicht so einfach…

Alle Beiträge von:Timo

Timo

Ich mag die Herausforderung und probiere mich deshalb besonders an französischem Feingebäck und der Patisserie allgemein. Das muss nicht immer gut gehen. Das Spiel mit Aromen reizt mich sehr und so verirrt sich auch mal Kürbiskernöl und Pfeffer in ein Gebäck, Lavendel in eine Eiscreme oder Thymian in die Marmelade. Für mich muss eine Speise schön angerichtet sein, jedoch nicht zum Kunstwerk stilisieren. Food setze ich gerne in rechte Licht und verewige es digital. Je nach Ergebnis ist das gar nicht so einfach…

Alle Beiträge von:Timo