Da war ja noch der Beutel mit dem Eiweißpulver. Den hatten wir nun schon seit April aber es wollte sich bisher nicht so wirklich eine kreative Rezeptidee einstellen. Fitness ist ja schon lange kein Trend mehr , aus Nahrungsergänzung Gebäck und diverse Gerichte zu zaubern aber schon. Das Eiweißpulver haben wir übrigens von Beste-Proteine.de. Nach einem Gespräch auf der Fitness-Messe Fibo, haben wir die Herausforderung angenommen, dem Eiweiß-Pulver seinen kulinarischen Schrecken zu nehmen.
Mal ehrlich, wer an Eiweißpulver denkt, der denkt zuerst an Milchshakes oder etwas mit ähnlicher Textur. Das kann mal ok sein, aber für einen festen Bestandteil der Ernährung dürfte das auf Dauer etwas langweilig werden. Da muß es doch noch mehr geben!

Was sagt der Hersteller?

Beste-Proteine bietet seine Eiweißpulver in Geschmacksrichtung Vanille, Schokolade und Natur an. Der Hersteller wirbt damit, dass sein Produkt, für vegane Ernährung, Muskelaufbau und im Rahmen einer Diät optimal ist. Angenehm ist der kleine Blog sowie das hauseigene Angebot von Rezepten.  Wobei sich die Auswahl bei unserer Schoko-Variante irgendwo zwischen Smoothie und Brei bewegt, also alles mehr oder weniger flüssig, genau wie beim Chia-Pudding den wir für unser Fitness-Frühstück zubereitet haben.
Der nächste Versuch sollte unbedingt etwas bissfester werden. Kuchen. Kleine Kuchen. Muffins! Ziel war es, Muffins zu backen, denen man nicht unbedingt anmerkt, dass sie etwas gesünder sind als ‘normale’ Muffins. Eine Art “Protein surprise”…!

Vom Eiweißpulver zum Muffin

getrocknete Cranberrys und AprikosenBeim Grundrezept hatten wir zugegeben ein wenig Unterstützung von Beste-Proteine. Das Basisrezept sah auf den ersten Blick wie eine vegane Variante des Wunderkuchens aus, den wir gerne für unsere Torten verwenden.
Einmal probiert waren wir aber noch nicht ganz überzeugt davon. Es war uns nicht schokoladig genug und etwas fruchtiges hat auch gefehlt. Wir haben für Euch getüftelt und ein wenig angepasst.  Das Ergebnis sind Schoko-Cranberry-Aprikosen Muffins.

[Rezept-Button url=”https://www.kalorienpalast.de/rezepte/protein-muffins/”]


MuffinsDas Fazit ist für uns schwierig zu ziehen: Ja, man kann mit Eiweißpulver Muffins backen. Ja, man kann diese Muffins auch vegan backen. Vom Gesichtspunkt der Kalorien stehen sie sogar ein bisschen besser da.
Aber sind sie auch lecker? Ehrlich gesagt kommen sie an die Schoko-Cranberry-Muffins nicht heran. Aber letztendlich ist es alles Geschmackssache und zu eintönigen Shakes ist es in jedem Fall eine lohnenswerte Alternative.

Print Friendly, PDF & Email