Nach Salat und Radieschen kommen Tomaten und Bohnen
**unterstützt durch/enthält Produktplatzierungen**

1. Juni 2019.Timo

An diesem Wochenende haben wir Platz gemacht auf dem Hochbeet. Der letzte Salat und die letzten Radieschen sind geerntet, damit es für das Beet in den Sommer gehen kann. Seit dem Frühjahr standen hier Schnittsalat, Rucola und Radieschen.
Der Rucola war perfekt in diesem Jahr. Die Pflanzen sind gut gewachsen und haben sehr lecker geschmeckt. Sogar kurz vor der Blüte konnte er gut gegessen werden.


Beim Schnittsalat ist zwar auch alles super gewachsen, aber die Blattläuse fanden ihn so lecker wie wir. Im nächsten Jahr wird es als Salat ausschließlich Rucola geben. Den fanden nämlich nur wir lecker. ;o)
Bei den Radieschen hat uns die Mischung im Saatband sehr gefallen. Da war für jeden Geschmack was dabei. Neben den eigentlichen Radieschen haben wir auch die Blätter mit verwendet. Im Salat bringen sie eine prima Abwechslung hinein. Und als Pesto haben wir uns einen kleinen Vorrat angelegt. Es ist super einfach: Das Grün waschen und mit Öl pürieren (ohne Käse und Nüsse). Dann das Pesto einkochen. Jetzt haben wir schnelles Pesto, wenn wir Lust darauf haben. Nur noch Käse und Nüsse zugeben, Nudeln kochen und fertig.

Den Platz auf dem Hochbeet haben jetzt Kletterbohnen und Tomaten eingenommen. Beide wollen hoch hinaus, so dass wir uns noch in den nächsten Tagen eine Rankhilfe bzw. Stütze aufstellen müssen. Die Bohnen habe ich übrigens wie die Tomaten vorgezogen.  Vor 4 Wochen habe ich sie in Växer ausgesät und sie sind schnell…. sehr schnell gewachsen. Irgendwie habe ich an das Märchen von den Zauberbohnen denken müssen. Jetzt dürfen die Bohnenpflanzen an die frische Luft.  Die Sorte heißt ‘Lady Di‘. Sie ist sehr robust und resistent gegen verschiedene Krankheiten, so dass wir hoffentlich nicht spritzen müssen.
Bei den Prunkbohnen soll es natürlich um die Bohnen gehen. Ich bin aber auch schon auf die leuchtend roten Blüten gespannt.

Meine Tomaten hatte ich euch ja schon vorgestellt. Bei ‘Totem’ sind sogar schon die ersten grünen Tomaten zu sehen. Wenn die so weiter wachsen, sind die ersten Tomaten bald erntereif.

Print Friendly, PDF & Email
Kopy Theme . Proudly powered by WordPress . Created by IshYoBoy.com

Send this to a friend