Kalorienpalast
Home » Unser Foodblog » Mehl und Brot aus der Region

Mehl und Brot aus der Region

Horbacher Mühle - Kalorienpalast

Wenn man mit den Themen Nachhaltigkeit und Regionalität anfängt, dann merkt man nach sehr schneller Zeit, dass es schwieriger wird, als gedacht. Auf einmal merkt man, dass zum Beispiel Obst, Gemüse, Mehl und Brot in den meisten Supermärkten sehr weite Wege hinter sich haben. In manchen Fällen hat man sogar gar keine Information, woher die Produkte eigentlich kommen.  Selbst in kleinen Hofläden ist die Globalisierung angekommen. Vieles bei dem Obst- und Gemüseangebot kommt aus dem europäischen Ausland. Da ist das Bild kein anderes, als im Supermarkt um die Ecke. Aber es lohnt sich, genauer hinzuschauen. Einige Hofläden legen mehr Wert auf Regionalität als andere.Horbacher Mühle - Kalorienpalast

Schaut doch einfach mal, welche Alternativen es zu den Supermärkten in eurer Region gibt. Wahrscheinlich ist das Angebot größer, als ihr denkt. Es lohnt sich wirklich, nach guten Einkaufsmöglichkeiten zu suchen. Ganz nebenbei lernt man auch noch die Umgebung kennen. Hier haben wir eine kleine Übersicht, woher wir unsere Lebensmittel beziehen.

Mehl aus der Region

Wenn man bei Obst und Gemüse meistens noch die Info hat, woher die Produkte stammen, dann sieht das bei Brot und Mehl ganz anders aus. Auf keiner Mehltüte im Supermarkt steht, wo das Getreide angebaut wurde oder wo das Mehl gemahlen wurde. Es kann direkt aus der Nachbarschaft oder von irgendwo aus Europa kommen.
Aber es gibt auch Ausnahmen. Wir haben eine kleine Mühle gefunden, die in unserer Region liegt. Mehl aus Horbacher Mühle - KalorienpalastEs ist die Horbacher Mühle.
Sie ist schon seit über 100 Jahren im Familienbesitz. Von den ursprünglich vielen Mühlen im schönen Bergischen Land ist sie eine der wenigen, die übrig geblieben sind. In der Mühle wird sehr viel Wert auf die regionale Herkunft der Getreide gelegt. Zudem werden biologisch angebaute Getreide vermahlen.

Vom Mehl zum Brot

Natürlich waren wir nicht ohne Hintergedanken auf die Suche nach Mehl gegangen. Das Industriebrot aus den Supermärkten und Filialbäckern hat uns schon lange nicht mehr geschmeckt. Echte Handwerksbäcker gibt es nur  noch wenige. Brot - KalorienpalastDa war es für uns nur ein kurzer Weg, selbst zu versuchen, Brot zu backen. Wir haben bemerkt, dass es einfacher ist, als man denkt.
Ganz klar, man muß ein wenig Zeit investieren. Aber das Ergebnis sind tolle Brote und Brötchen. Ab jetzt hat es die Industrieware noch schwerer bei uns. Probiert es doch selbst einmal aus. Auf dem Plötzblog findet Ihr einen sehr guten Einstieg in das Thema.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Wir nutzen Produkte von

BildBildBildBild

Kalorienpalast unterstützt

Bild