leckere Hildabrötchen

22. Dezember 2016.Timo

Von unserer Kaffeetafel zum ersten Advent fehlt noch ein wunderbares Rezept. Die leckeren Hildabrötchen sind zwar etwas aufwändiger und benötigen nach dem Backen noch ein bis zwei Tage, um etwas mürbe zu werden. Aber das ist der Moment, wenn sie so richtig lecker schmecken. Es lohnt sich unbedingt, etwas zu warten.

Diese gefüllten Plätzchen haben übrigens verschiedene Namen. In einigen Regionen heißen sie Spitzbuben oder Linzer Plätzchen. Alle meinen etwa das gleiche. Hildbrötchen heissen sie eher im Badischen.
Der Name soll da auf die letzte Großherzogin von Baden, Hilda Prinzessin von Nassau zurück gehen. In jedem Fall sind Sie unheimlich lecker und ein bisschen royales Gefühl am Kaffeetisch kann ja im Kalorienpalast nicht schaden.

Wir freuen uns schon riesig auf Weihnachten und wünschen Euch viel Spaß beim Backen.

Hier gehts zum Rezept

Print Friendly, PDF & Email
Kopy Theme . Proudly powered by WordPress . Created by IshYoBoy.com

Send this to a friend