Internorga 2018 in Hamburg

14. März 2018.Timo

Die Internorga 2018 in Hamburg war in diesem Jahr die erste Messe für mich. Das ist eine internationale Messe für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien.
Das Programm versprach eine bunt gemischte Messe mit kulinarischen Schwerpunktthemen, wie zum Beispiel Getränke, die mich im Moment besonders interessieren. Ich war gespannt auf aktuelle Trends, neue Entwicklungen und vor allem guten Geschmack.

Überall Craft auf der Internorga 2018

Internorga 2018 - Kalorienpalast

Zwei der Messeschwerpunkte waren eigene Bereiche gewidmet. Es gab eine Craft Beer Arena und Craft Spirit Lounge.
Leider ist der Trend inzwischen Mainstream geworden. Ich habe mich durch Bier, Limos, Gin, Obstbrände und vieles mehr. probiert. Es gab dort zwar viele echt gute Produkte, doch darunter war nicht viel überraschend neues. Die Vielfalt wächst, alle spielen auf qualitativ hohem Niveau. Irgendwie scheint es in jeder Stadt Platz für eine kleine Brauerei mit passendem Limosortiment zu geben. Das ist gut so. Und wie wir auch schon im letzten Jahr auf der RendezVino gesehen haben, wird die Gin-Landkarte in Deutschland immer bunter.

interessante Start-ups abseits des Trends

Die für mich wirklich überraschenden Produkte der Internorga 2018 habe ich dann aber ein wenig abseits der Trendzonen bei kleinen Start up Unternehmen gefunden.

Da war zum einen das Getränk Caté. Das ist ein Tee aus getrockneten Kaffeefrüchten. Geschmacklich erinnert es tatsächlich an einen Früchtetee mit leichter Bitternote. Was soll ich sagen, ich fand’s lecker. Mit dem Koffeingehalt von zwei Espressi, ist Caté eine geschmackvolle Alternative zum allgegenwärtigen roten Bullen.

Das andere Produkt heißt Seedlip. Ich mußte zweimal hinsehen. Da wird tatsächlich alkoholfreier Schnaps angeboten. Natürlich mußte ich direkt nachfragen. Die Aromen werden mit Alkohol aus den Botanicals (zum Beispiel Erbsen oder Eichenrinde) gelöst und danach wird der Alkohol aus dem Getränk entfernt. Pur getrunken ist die Irritation groß. Aber im Mixgetränk ist es echt interessant und macht Lust auf mehr. Geschmacklich irgendwo zwischen Gin, Tonic und Kräutertee angesiedelt, kann man es aber leider noch nicht in Deutschland im Handel kaufen.  

9937 Schritte später

Meine Füße tun weh, aber ich habe alles geschafft. Auf der Suche nach Überraschungen war ich dann doch in allen Hallen gegangen und habe mir alle Themenbereiche angesehen. Für mich persönlich war die Internorga war etwas weniger spannend als erwartet. Der Bereich, der leckere Kalorien versprach war auch kleiner als ich angenommen hatte.

Die Internorga ist tatsächlich die Messe für Fachbesucher, die einen breiteren Blick auf Hotellerie und Gastronomie haben. Dabei sind Lebensmittel ein Teilaspekt, neben allem anderen was zur Einrichtung von Hotels und gastronomischen Betrieben gehört. Trotzdem war es interessant über die Messe zu gehen. Grade durch den breiten Themenquerschnitt nimmt man auch viele Anregungen und Ideen mit.  

Print Friendly, PDF & Email
Kategorien: Wir unterwegs
Kopy Theme . Proudly powered by WordPress . Created by IshYoBoy.com

Send this to a friend