Kennt Ihr das auch, wenn Ihr eine tolle Idee habt, dann einfach ohne groß nachzudenken loslegt und dabei ein wenig die Idee aus den Augen verliert? Ja? Willkommen im Club!
Bei mir war diese Idee ein Kuchen mit Brombeeren.

wilde Brombeeren

wilde BrombeerenIch bin zur Zeit im Brombeerfieber. Nichts ernstes, aber so in etwa kann man es schon beschreiben.
Trotz des Wetters ist die Beerensaison in vollem Gange. Ich liebe den Geschmack von frischen Brombeeren und Himbeeren. Grade Brombeeren wachen, ja praktisch an jedem Wegrand. wilde Brombeeren mit Apfel und RosmarinMal Naschen ist ok, aber wenn es mehr sein soll, wird es recht Mühsam, weil die Beeren relativ klein sind. Außerdem schützen sich die Ranken mit mindestens einer Million Stacheln. Ich sag nur so viel: mein ersten Kilo wilde Brombeeren hat Blut und Schweiß gekostet. Zusammen mit Äpfeln und Rosmarin wurde dann daraus ein wunderbares Gelee.
Sehr lecker, aber wo ist der Kuchen?

Brombeeren vom Bauern

Der zweite Anlauf war, sagen wir mal anders schwierig. Ich habe eine ganze Weile gebraucht, bis ich hier in der Umgebung einen Bauernhof gefunden habe, wo man die Beeren selber pflücken kann. Aber ich war dann doch erfolgreich.

Ruck-zuck hatte ich drei Kilo zusammen. Auf dem Weg nach Hause dann die Gedanken: Was mache ich eigentlich damit? Es geisterte ja noch die Idee eines Kuchens in meinem Kopf herum. Dumm nur, dass ich die Kerne der Brombeeren im Kuchen gar nicht leiden kann. Also wieder Saft! Dieses Mal sollte aber Sirup daraus werden.

Endlich der Kuchen

Lecker Käsekuchen mit BrombeersirupAuf jeden Fall waren die Beeren erst mal versorgt, entkernt und in Flaschen verstaut. Bei der Suche nach dem passenden Kuchen für meinen Brombeer-Sirup bin ich dann auf ein amerikanisches Rezept für Käsekuchen gestoßen. Das war zwar ein bisschen am Thema vorbei, aber was soll’s? Käsekuchen geht immer! Ich habe den Sirup dann doch noch im Rezept untergebracht. Außerdem kann man den Sirup auch noch zum Schluss darüber gießen.
Der Kuchen ist übrigens sehr einfach und wenn Ihr keine Lust auf selbst gekochten Sirup habt, könnt Ihr auch jeden gekauften Sirup nehmen, der euch schmeckt.

Hier gehts zum Rezept

Es ist jetzt kein ‘echter’ Brombeerkuchen geworden. Aber manchmal kann man ja auch mit Kompromissen gut leben. Das geht besonders gut, wenn das Ergebnis so unverschämt lecker ist. Der süße buttrige Käsekuchen und der säuerlich fruchtige Sirup passen perfekt zusammen.

Print Friendly, PDF & Email