Cookies op Kölsch

19. Oktober 2015.Timo

Soviel vorweg, Bier ist nicht drin in den Keksen. Aber mal von Anfang an. Nach meinen letzten Küchenexperimenten vom Herd wollte ich endlich auch mal wieder was leckeres im Backofen zaubern. Aber was soll man jetzt machen, wenn man tausend Ideen und Geschmackskombinationen im Kopf, aber nur begrenzt Zeit hat? Richtig, die einfache Lösung ist oft die beste Lösung. Cookies! Alles sprach dafür.  Ich wollte sie schon lange mal wieder backen, sie passen zur Jahreszeit und sie sind sehr einfach.

Irgendwas mit Nüssen und Schokolade sagte mein Unterbewusstsein, schließlich soll es ja zum Herbst passen.  Vor dem Nussregal ging es allerdings wieder los mit der Qual der Wahl. Es hat dann doch noch eine Weile gedauert, bis ich mich entschieden hatte. Eine Mischung aus Cranberries und Cashewkernen. Rot-Weiß. Die Kölner Farben. Und weil es so wunderbar klingt, habe ich das Rezept durch den Übersetzer von Ming Sprooch geschickt. Viel Spass beim Lesen. ;o)

Hier gehts zum Rezept

Print Friendly, PDF & Email
Kategorien: Neues und Altes
Schlagworte: #Cookies, #Kölsch
Kopy Theme . Proudly powered by WordPress . Created by IshYoBoy.com

Send this to a friend