Kalorienpalast
Home » Unser Foodblog » Auf der Suche nach den Superfoods

Auf der Suche nach den Superfoods

Vitafoods

Ich war diese Woche in Genf auf der Vitafoods. Das ist eine der größten Messen zum Thema funktionale Lebensmittel, Nahrungsergänzung, Superfoods, Vitamine, Extrakte, Öle und allem, was sonst noch dazu gehört. Zugegeben, das ist jetzt nicht ganz unser Kernthema. Aber immerhin kann man mit den Rohstoffen die auf der Vitafoods gezeigt wurden nicht nur Nahrungsergänzungsmittel sondern auch ‘echte’ Lebensmittel mit Zusatznutzen herzustellen. Vitafoods Es gab wirklich viel zu sehen. Das Angebot war überwältigend groß. Neben den Rohstoffen gab es diesmal allerdings auch überraschend viel Produktbeispiele zu sehen, die so auch im Handel erhältlich sind. An zwei Tastingbars konnte man sich durch das Angebot von Getränken, Keksen, Riegeln und mehr probieren.
Vitafoods Um zumindest den einen Punkt hier abzukürzen, ich habe kein einziges fertiges Produkt gefunden, was mich geschmacklich so überzeugt hat, dass ich es freiwillig kaufen würde. Funktionale Lebensmittel und guter Geschmack scheinen sich irgendwie immer noch auszuschließen. 

Trends und Superfoods kommen und gehen

Es ist nicht das erste Mal, dass ich auf dieser oder einer ähnlichen Messen war und so kann ich auch verfolgen, dass manche Trends kommen und gehen. War noch vor ein paar Jahren zum Beispiel Chia auf diesen Messen überall vertreten, so ist es jetzt nur noch ein Randthema. Da bleibt es abzuwarten, wann die aktuellen Produkte in den Supermarktregalen durch andere ersetzt werden.
Dieses Mal ist mir zum Beispiel der Chaga-Pilz erstmals auf der Messe begegnet. Man wird davon noch hören, ganz bestimmt.

Vitafoods SUPERFOODSAn vielen Messeständen wurde mit dem ultimativen Superfood geworben. Aber sind alle Produkte, die man kaufen kann auch sinnvoll?
Meine Meinung hier ist ein klares Nein. Es gibt viele Produkte, die nur durch gutes Marketing zum Superfood werden. Andere Produkte, sind eventuell doch sinnvoll.
Insbesondere wenn man sich generell ungesund ernährt, dann sind Themen wie zum Beispiel ungesättigte Fettsäuren oder Antioxidation nie verkehrt. Auch wenn man beide Themen auch mit einer guten Ernährung angehen könnte, ist das ja leider nicht immer so möglich, wie man das möchte.
Hier wird dann zum Beispiel auch schon ein gutes Öl mit den richtigen Fettsäuren ganz schnell zum Superfood. Ganz ohne Trend und ohne exotisch klingende Namen.

Superfoods vor der Haustür?

Das ganze hat mich zu der Frage gebracht, ob es nicht auch möglich ist, ein paar Superfoods zu finden, die nicht um den halben Globus gereist sind. Vielleicht gibt es ja das eine oder andere Produkt, was vor der Haustür wächst. Zumindest auf der Vitafoods war es eine mühsame Suche. Das mag wohl auch daran gelegen haben, dass es eine große internationale Messe war. Zum anderen ziehen in einer stark marketing- und trendgetriebenen Branche exotische Pflanzen mehr als einheimische Arten. 

Immerhin bin ich nicht ganz entäuscht worden. Demnächst werde ich hier auch noch etwas mehr darüber schreiben. Auch wenn es total unspektakulär klingt, Sanddorn, Hanf und Lein sind echte Superfoods. Alle haben gemeinsam, dass es leider keine phantasievolle Marketinggeschichte zu ihnen gibt, obwohl sie mit exotischen Superfoods locker mithalten könnten.
Vitafoods Schade eigentlich. Alle drei und noch andere können bequem in Deutschland oder Europa angebaut werden und würden damit sogar noch einen Zusatzpunkt beim Thema Nachhaltigkeit bekommen.
Außerdem kann man viele heimische Superfoods auch in der Küche ganz normal verwenden und ist nicht auf Pulver, Kapseln und ähnliches angewiesen.

Dein Kommentar?

Kommentar verfassen

Wir nutzen Produkte von

BildBildBildBild

Kalorienpalast unterstützt

Bild